Shaba

 

Shaba ist eine jahrhundertealte orientalische Methode zur Haarentfernung, die bereits bei Cleopatra bekannt war.

 

Ein honig-ähnliches Gel aus Zucker, Wasser und Zitrone wird auf störende Haare aufgetragen und mit flinker Hand wieder entfernt. Das geschieht blitzschnell und so schonend, dass mehrmals über die selbe Stelle gearbeitet werden kann. Man verspürt kurz ein leichtes Zupfen, ist aber schmerzfrei.

 

Ihre Vorteile:

 

    • Haarfrei bis zu 4-6 Wochen
    • Haare und Wurzeln wachsen feiner nach
    • Langsamer Rückgang des Haarwuchses
    • Peeling und Hautpflege zugleich
    • Nach wenigen Behandlungen völlig schmerzfrei
    • Umweltfreundliche Methode

Vor der Behandlung

 

Gesichtsbehandlungen nicht vor Anlässen mit grösserem Stress (Hochzeit, etc.) oder vor eine Menstruation legen
 
2 Wochen vor der Behandlung keine Rasur vornehmen
 
Männer sollten die Haare vor der Behandlung auf 1cm kürzen
 
Körperregion zuvor duschen oder waschen
 
Am Tag und Vortag keine Bodylotion oder Öle (auch Ölbäder) verwenden
 
Keine Behandlung auf Sonnenbrand möglich
 
Muttermale werden nicht mit behandelt
 

 

nach der Behandlung

 

1-2 Tage die Körperstelle nicht sonnenbaden

 

Eventuell auftretende Rötungen verschwinden spätestens nach einem Tag

 

Männer sollten unmittelbar nach der Behandlung keinen Sport treiben

 

Benutzen Sie nach der Behandlung 1-2 Tage keine parfümierten Pflegeprodukte

 

Zwischen den Behandlungen sollten Sie keine Enthaarungscremes oder Rasierer verwenden